Grundschüler lernen Stressbewältigung (03/2015)

Viertklässler beteiligen sich am AOK – Stressbewältigungsprogramm „RelaxKids“

Kinder stehen heute oft unter Stress. Neben den schulischen Anforderungen bringt auch ein volles Freizeitprogramm wie Flötenunterricht, Klavierstunde, Tanzstunde, Chorprobe, Theaterprobe, Geburtstagsfeier, Fußballtraining und vieles mehr die Kinder bisweilen in Situationen, in denen sie sich überfordert sehen, da keine Zeit mehr für sich selbst bleibt.

Besonders in der vierten Klasse löst die „Übertrittsphase“ bei vielen Schulkindern zusätzlichen Leistungsdruck durch die Erwartungshaltung der Eltern aus.

In acht Doppelstunden lernten nun die Viertklässler der Adalbert-Stifter- Grundschule Wegscheid bei Herrn Carrasco, Gesundheitserzieher bei der AOK Passau, Bausteine kennen, um ihre ganz persönliche Anti-Stress-Strategie zu entwickeln.
Auf spielerische Weise machte Herr Carrasco den Kindern bewusst, ihre Stressfallen zu erkennen und zu bewältigen.
Selbstreflexion über eigene Gefühle, Rollenspiele, Comics, Entspannungsübungen, Methoden zur stressfreien Prüfungsvorbereitung , wer hilft mir – wie kann ich anderen helfen- und Zeitmanagement waren die wichtigsten Elemente dieses Trainingsprogramms. Entsprechende Bilder und Leitfiguren wie
„Harald Hetzig“ oder „Rudi Relax“ mit denen sich die Kinder immer wieder identifizierten, wurden dabei programmbegleitend eingesetzt. Auch die Eltern sollten in diesen Kurs mit eingebunden werden. Nach jeder Einheit gab es daher auch immer eine Hausaufgabe für die Eltern, die z.B. lautete: Sich eine Stunde Zeit für das Kind nehmen und mit ihm Spiele machen oder sich an der frischen Luft bewegen.
Am Ende der acht „Lerneinheiten“ bedankten sich die Kinder mit ihren beiden Lehrerinnen Frau Gabriel und Frau Bogner und die Schulleitung mit Applaus bei Herrn Carrasco, der es auf geschickte Weise verstand, die Kinder zum Mitmachen zu motivieren.

Text und Bilder: Monika Berg