Annalena Kasberger gewinnt beim Vorlesewettbewerb an der Mittelschule Wegscheid

Die 6. Klasse der Adalbert-Stifter-Schulen Wegscheid beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder am bundesweiten Vorlesewettbewerb. Dazu musste zuerst jeder Schüler in der eigenen Klasse vorlesen. Daraus gingen drei Klassensieger hervor, die demokratisch von den Mitschülern bestimmt wurden. Annalena Kasberger, Antonia Haselbeck und Kathrin Scharrer waren die Gewinner.

Diese Schülerinnen stellten dann vor einer Jury, zusammengesetzt aus Lehrern, der Schülersprecherin, der Elternbeiratsvorsitzenden der Mittelschule und dem zweiten Bürgermeister, ihr Können unter Beweis.
Erst lasen sie Texte aus ihrem selbstgewählten Lieblingsbuch, schwieriger wurde es,als sie drei Minuten lang einen unbekannten Text so gut und lebendig wie möglich vorlesen sollten. Die Jury konzentrierte sich dabei vor allem auf Lesetechnik, Text-gestaltung und Textverständnis.

Gewinnerin des Wettbewerbs wurde Annalena Kasberger. Sie erhielt von Rektorin Monika Berg ein zusätzliches Buchgeschenk. Alle drei Vorleserinnen bekamen als Preis je ein Buch ihrer Wahl. Beim Wettbewerb wurde aber nicht nur gelesen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a, der Klasse 5 und der Klasse 6 boten den Gästen Literarisches, Musikalisches und lustige Sketche als weiteres Rahmenprogramm, wofür sie großen Beifall ernteten. Verantwortlich dafür waren die Lehrerinnen Irene Schurm-Susetzky, Anna Schuster und Ursula Gabriel.

Von links hinten: Georg Obermaier, 2. Bürgermeister Lotar Venus,
Elternbeiratsvorsitzende Maria Eckmann, Lehrerin Silvia Donaubauer-Thaler, Schülersprecherin Lena Suttner
Von links vorne: Antonia Haselbeck, Schulsiegerin Annalena Kasberger,
Kathrin Scharrer und Rektorin Monika Berg

Text: Monika Berg