Erfolgreiche Sport-Projektwoche 06/2016

Ärzte beklagen, dass sich Kinder heutzutage zu wenig bewegen, sondern immer mehr zu sogenannten „Couch-Potatoes“ mutieren. Statt am Nachmittag draußen zu spielen und herumzutoben, verbringen sie ihre Freizeit lieber mit ihrem Smartphone, dem Tablett oder dem Fernseher. Konzentrationsmangel, Müdigkeit und Zappeligkeit sind dann in der Schule Erscheinungen, mit denen die Lehrer im Unterricht konfrontiert sind.

Um diesem Trend entgegenzuwirken, führte die Schule Wegscheid eine Sport-Projektwoche
durch. In dieser Woche stand ein interessantes und anspruchsvolles Sportprogramm auf dem Stundenplan, bei denen die Kinder aller Jahrgangsstufen sich vielfältig sportlich betätigen und vielleicht auch ihre Vorlieben für eigene sportliche Aktivitäten entdecken konnten.

Auf dem Plan standen:  Kindertanz: ( Tanzschule: „Simple Steps“)
Tennis: (Josef Münichshofer)
Stockschießen: ( Hubert Weidinger)  Das DSV-Mobil war zu Gast: (Leitung: Margit Uhrmann)
Step und Kinder-Yoga: (Nancy Kunkel)   Bowling: (Michael Geiger)
Teilnahme am Schwimmwettbewerb: (Hannelore Neumann)
Einrad fahren: (Rona Kunkel)  Spielerisches Lauftraining: (Gabriele Pauli – Fa. Sport Pauli)

Zum Abschluss der Sportwoche wurden die Bundesjugendspiele durchgeführt, bei denen die Kinder zahlreiche Urkunden errangen.
Die Begeisterung der Schüler und die Mitmachfreude waren groß. Lehrer und die externen Experten, die man sich für einzelne Angebote an die Schule geholt hatte, waren ebenfalls sehr angetan.
Der Wunsch nach Wiederholung einer solchen „Sportwoche“ klang von allen Seiten an. Die Organisation des Projekts lag in den Händen der Sportbeauftragten Rona Kunkel. Sie wurde dabei tatkräftig unterstützt von den Kolleginnen Hanna Friedmann und Anna Schuster sowie Konrektor Martin Hofbauer.

Text:  Monika Berg
Bilder: Monika Berg, Martin Hofbauer