Erstkommunion unserer Drittklässler in Wegscheid und in Wildenranna 04/2015

Zum ersten Mal empfingen heuer unsere Drittklässler in Form einer Hostie das heilige Brot. Diesem besonderen Fest, bei dem sie in die Mahlgemeinschaft mit Jesus aufgenommen wurden, ging eine intensive Vorbereitung voraus. Neben dem katholischen Religionsunterricht mit Pfarrer Heinrich Anzeneder und Pfarrvikar Ottfried Schubert kümmerten sich besonders Frau Schurm-Susetzky und Frau Christine Süß darum, dass unsere Schülerinnen und Schüler die einzelnen Teile der hl. Messe kannten und über die tiefere Bedeutung der gottesdienstlichen Zeichen und Symbole Bescheid wussten.

Auch der Musikunterricht unserer dritten Klassen stand in den letzten Wochen ganz im Zeichen der Erstkommunion. Unsere Schüler übten zusammen mit Frau Schurm-Susetzky und ihrem Mann Norbert fleißig die Gottesdienstlieder und sangen so aus voller Kehle, dass Pfarrer Anzeneder nicht mit Lob sparte und sie mit einem kräftigen und treffsicheren Chor verglich.

In Wegscheid zogen 34 unserer Erstkommunionkinder in ihren weißen Alben unter den Klängen der Marktkapelle zur Pfarrkirche und feierten dort mit Pfarrer Heinrich Anzeneder und Kaplan Matthias Grillhösl das Gedenken an das letzte Abendmahl. Auch in Wildenranna zelebrierte Pfarrer Heinrich Anzeneder den Erstkommuniongottesdienst mit unseren „Ranningern“. Besonders viele Blicke zog dabei jeweils das prächtige Altarbild auf sich, das Christine Süß und Irene Schurm-Susetzky passend zum Motto „Jesus ist die Quelle des Lebens“ mit den Bildern der Erstkommunionkinder in Form von Wassertropfen gestaltet hatten.

Text: Martin Hofbauer
Bilder: Watzinger/Obermaier