Grundschulfasching 02/2015

Im Turnus von zwei Jahren führt die Adalbert-Stifter-Grundschule am „Unsinnigen Donnerstag“ eine Faschingsparty für die Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Jahrgangsstufe durch. Auch dieses Jahr hieß es an diesem Nachmittag wieder „Narro“ für die Grundschulkinder. In ausgefallenen Kostümen tummelten sich die Kinder in der einladend geschmückten Pausenhalle und tanzten zu den heißen Rhythmen von DJ Daniela Grimbs, Leiterin der Mittagsbetreuung. Die Grundschuldamen, ebenfalls phantasievoll kostümiert, ließen sich in keinster Weise lumpen und rissen ihre Schützlinge bei den Tänzen mit. Es kam in keinster Weise Langeweile auf, hatten doch alle Grundschullehrerinnen ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

So gab es:
Ein Bobby-Car-Rennen (Hanna Friedmann, Heidi Kasberger)
Lustige Tischspiele (Maria Wilhelm, Alexandra Wimmer)
„Gummibärchen-Schätzen“ und einen Mitmachtanz (Silvia Donaubauer-Thaler)
Ein Faschingsquiz (Ursula Gabriel) und eine beeindruckende Performance der Klasse 4b, die in Eigenregie und Unterstützung von Martina Bogner, den Kulthit „Rock me“ zum Besten gab.
Ein absolutes „Highlight“ beim Grundschulfasching waren der Auftritt der Mädchengarde und des
Kinderprinzenpaares, die eine perfekt einstudierte Show boten und alle Grundschulkinder zu einer andächtigen Bewunderung hinrissen. (Garde und Prinzenpaar betreut von: Daniela Grimbs,
Martina Altendorfer und Gabi Götz)

Aber was wäre eine Schulfeier ohne eine fürsorgliche Verköstigung? In gewohnter Weise nahm sich auch beim Schulfasching der rührige Elternbeirat mit den Vertreterinnen der Grundschule (ebenfalls maskiert) um die Bewirtung der Schulkinder und aller Mitwirkenden an. Zum Schluss waren sich Kinder und Erwachsene einig: Es war ein gelungenes Fest, das man in zwei Jahren wiederholen würde.

Text: Monika Berg
Bilder: Martin Hofbauer