„Malen wie die Höhlenmenschen“ 07/2015

Der Maler Peter Klonowski arbeitet mit Grundschülern

Die Adalbert-Stifter-Grundschule Wegscheid wurde zum zweiten Mal für das von der Regierung von Niederbayern geförderte Projekt „Künstler in der Grundschule“ ausgewählt.
Im Vorgespräch mit dem Maler Peter Klonowski und den teilnehmenden Lehrerinnen Silvia Donaubauer-Thaler, Theresa Lang und Rona Kunkel einigte man sich auf das Thema „Höhlenmalerei als Ursprache des Malens“, bei dem die Kinder der beiden dritten Klassen erfahren sollten, dass die Höhlenmenschen die ersten Menschen waren, die ihre Räume gestalteten. Nach einem Einblick in die Geschichte und verschiedenen Bildbetrachtungen ging es dann an die Gestaltung der „Höhlenbilder“.

Peter Klonowski hatte dafür für jedes einzelne Kind eine Kunststoffplatte vorbereitet, die als Hintergrund für die Höhle dienen sollte. Nun trugen die Kinder weiße Spachtelmasse auf und glätteten diese.
Anschließend wurden verschiedene Sandarten, wie Granitsand und Wüstensand aufgestreut und mit einem nassen Schwamm in die Spachtelmasse eingedrückt.
In der nächsten Unterrichtseinheit erfolgte dann das nasse Grundieren des Höhlenhintergrundes mit Erdfarben. Nach dem Trocknen des Untergrundes, der nun unterschiedliche Strukturen aufwies, zeichneten die Schüler mit dunklen Farben Motive aus der Höhlenmalerei auf. Sie setzten das Wissen über die Höhlenmenschen, dass deren Zeichnungen dazu dienten, um sich zu verständigen, um Nachrichten zu hinterlassen oder um einfach Geschichten zu erzählen, geschickt um. Es entstanden völlig individuelle Werke, bei denen die Kinder ein hohes Maß an Kreativität bewiesen und ihrer Phantasie freien Lauf ließen. Die Resultate können sich sehen lassen und Kinder und der Künstler waren mit Begeisterung dabei.
Nach Abschluss der praktischen Arbeiten besuchten die beiden dritten Klassen mit ihren Lehrerinnen
Peter Klonowski in seinem Atelier in Oberkappel.
Für die meisten Kinder war es eine ganz neue Erfahrung, einem Künstler bei seiner Arbeit über die Schulter schauen zu können, von seinen künstlerischen Intensionen zu erfahren und wo seine Werke überall zu bewundern sind.
Auch die Schülerinnen und Schüler der Adalbert-Stifter-Grundschule wollten, dass ihre „Höhlenbilder“
bewundert werden und stellten sie zusammen mit Peter Klonowski und ihren Lehrerinnen in der letzten Schulwoche im Rahmen einer Vernissage den Eltern und der Schulfamilie vor. Die Gäste zollten den Kindern der dritten Klasse für ihre gelungenen Werke tosenden Beifall, ebenso den Schülerinnen und Schülern, Lucie Hofbauer, Veronika Wipplinger und Sebastian Peterlik für ihre musikalischen Beiträge, mit denen sie die Vernissage untermalten.

Text und Bilder: Monika Berg