Zeitung macht Schule 07/2015

Auch heuer nahmen unsere Achtklässler mit ihrer Klassenlehrerin Claudia Lang wieder an dem Projekt „Zeitung macht Schule“ teil, bei dem jeder Schüler vier Wochen lang täglich ein Gratisexemplar der Passauer Neuen Presse erhielt. Natürlich stand für die Jungen meistens der Sportteil an erster Stelle, doch nun wissen alle Schülerinnen und Schüler, dass jede Tagesausgabe aus vier Büchern besteht und Informationen über das Wegscheider Land im Lokalteil zu finden sind, während aktuelle Informationen aus der Welt- und Bundespolitik ganz vorne im ersten Buch stehen. Auch die verschiedenen Textsorten wurden im Unterricht näher beleuchtet, da es bei der eigenen Meinungsbildung einen Unterschied macht, ob man einen objektiven Sachbericht liest oder bei einem Kommentar die persönliche Sicht des Autors kennen lernt.

Bei einem Besuch des Druckzentrums in Passau erlebten unsere Schüler die Druckmaschinen im Einsatz und konnten sich selbst ein Bild davon machen, wie viele verschiedene Abteilungen zusammenarbeiten müssen, damit die Tagesausgabe morgens immer pünktlich ausgeliefert werden kann.
Einen Einblick in die tägliche Arbeit eines Redakteurs vermittelte Martin Riedlaicher, der Leiter der Hauzenberger Lokalredaktion unseren Schülerinnen und Schülern. Bei seinem Besuch im Klassenzimmer wurde den meisten schnell klar, dass man nicht einfach nur gut im Schreiben sein muss, sondern auch die Recherchearbeit eine wichtige Rolle spielt, man mit den modernen Medien gut vertraut sein muss und gute fotographische Kenntnisse besitzen sollte, denn die Bilder sind es, die zuerst die Aufmerksamkeit des Lesers erregen. Nach einer abschließenden Fragerunde stellte Martin Riedlaicher unseren Achtklässlern noch das Online-Angebot der Heimatzeitung vor, das weltweit unter „pnp.de“ genutzt werden kann.

Text: Martin Hofbauer
Bild: Martin Riedlaicher